slovensko | deutsch

DIE ROTE ZORA und ihre Bande

Autor: Kurt Held
Übersetzung, Bearbeitung,
Bühnenbild & Regie: 

MARJAN ŠTIKAR
Regie- &
Produktionsassistentin: 

ALINA ZEICHEN
Lieder: Edi Gerdej
Musik: Jozej Štikar
Kostüme: Zalika Steiner, *Red Brigades - Indija
Visuals: Rudi Melcher
Licht & Ton: Kristijan Rehsmann
Dank: Janko Sima, Breda, Izidor, Leni, Slavko & Tonej Sticker, sr. Anunciata Kežar
Grafik: David Kassl

 

 


 


es spielen:

Lorena BAUMGARTNER | Marta & Zala FILIPIČ | Sara ISOP | Sandro KAPONIG | Lara KIRCHER | Alina, Mira & Katinka KOFLER | David, Lena, Lucija & Terezija KRAUTZER | Leon & Levi LAMBAUER | Lea & Viola NOTSCH | Magdalena NOVAK | Antonia & Elena PAUL | Janoš PUŠNIK | Simeon RUTTER | Luka & Mirjam STICKER | Lisa WALLUSCHNIG

Premiere: 19.10.2013


Die Rote Zora ist die Geschichte von Kindern, die kein Zuhause haben und sich aus unterschiedlichen Gründen der rothaarigen Zora anschließen. Unter ihrer Führung bilden sie eine Bande.  Hunger und Not schweißen die Gruppe zusammen. Sie kämpfen ums Überleben, gegen Entbehrung und Verfolgung. Die Bürger der Stadt behandeln die mittellosen Kinder wie Ausgestoßene; wilde Streiche sind die Reaktionen der Kinderbande.

Die Kinder werden zwar kriminell, doch innerhalb ihrer Gemeinschaft halten sie sich an feste Regeln. Ihr oberstes Gebot heißt Solidarität. Der Einzige, der sich mit ihnen verbunden fühlt, ist der Fischer Goran. Ihm helfen die Kinder, sich gegen die große Fischfanggesellschaft durchzusetzen.

* Red Brigades (Rote Brigaden) ist eine Gruppe junger Mädchen, die gemeinsam gegen eine Gesellschaft, die ihre Frauen im Stich lässt und wie Gebrauchsgegenstände behandelt, revoltiert. Sogar die Farben ihrer Kleider sind eine Provokation in einem Land, wo Frauen sanft, still und gefügig sein sollen und nicht stark, laut und selbstbewusst. »Rot steht für Kampf und Stärke – Schwarz für Protest«, sagt die 25jährige Lehrerin Usha, Gründerin der Gruppe.

red-brigades.blogspot.co.at

Fotos